Slewo: Zur Abwechslung mal ein Anerkenntnis

Die slewo schlafen leben wohnen GmbH („Slewo“) hatte in unseren Fällen bislang die Angewohnheit, auf rechtskräftige Urteile nicht zu zahlen, sodass wir regelmäßig das Geschäftskonto pfänden lassen mussten. Genügend Kontoguthaben war für die Pfändung bisher immer vorhanden.

Man fragt sich, warum ein Unternehmen sich so stur verhält und unnötige Kosten für die Zwangsvollstreckung produziert.

Nun bekamen wir in einem aktuellen Fall einen weiteren Schriftsatz auf den Tisch und trauten unseren Augen nicht: Die Klageforderung wurde vorbehaltlos anerkannt, es erging ein Anerkenntnisurteil (AG Rottweil, Anerkenntnisurteil vom 24.11.2022, 2 C 338/22).

Nun bleibt abzuwarten, ob die slewo schlafen leben wohnen GmbH auch die Einsicht besitzt, dass man Anerkenntnisurteile auch bezahlen muss. Falls nicht, bleibt wieder nur der Weg über eine Kontopfändung.

Nach oben scrollen