Was ist der Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie beim Autokauf?

Die Begriffe “Gewährleistung” und “Garantie” werden im allgemeinen Sprachgebrauch häufig vermengt. Es handelt es sich dabei aber um zwei völlig verschiedene Dinge:

Unter Gewährleistung im rechtlichen Sinne versteht man die im Gesetz geregelten Sachmängelansprüche des Käufers gegen den Verkäufer, der ein mangelbehaftetes Fahrzeug erhält (§§ 434 ff. BGB). Die Gewährleistung garantiert dem Käufer also nur die Lieferung eines mangelfreien Fahrzeugs. Eine bestimmte Haltbarkeit ist im Rahmen der Gewährleistung grundsätzlich nicht geschuldet. Die Gewährleistung richtet sich regelmäßig nicht gegen den Hersteller, sondern gegen den Händler (außer beim Agenturgeschäft, dazu später mehr).

Bei der Garantie handelt es sich um eine freiwillige vertragliche Zusicherung, z.B. für eine bestimmte Haltbarkeit des Fahrzeugs (“Herstellergarantie”). Bekannt sind zum Beispiel “Lackgarantien” gegen Durchrostung. Garantien können sowohl vom Händler, vom Hersteller oder vom Importeur abgegeben werden. Garantien werden meistens auf der Basis von vorformulierten Garantiebedingungen gewährt

Scroll to Top