Verkehrsrecht

Trotz allen technischen Fortschritts ist ein Verkehrsunfall schnell passiert. Wer unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, hat das Recht, sich sofort einen Rechtsanwalt zu nehmen und mit der Schadensregulierung zu beauftragen. Die hierfür anfallenden Gebühren muss die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers übernehmen.

Ich unterstützeSie umfassend bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers und/oder die eigene Kaskoversicherung.

Keine Unfallregulierung ohne Rechtsanwalt

Wer unverschuldet einen Verkehrsunfall erleidet, sollte immer beherzigen: Die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ist nicht Ihr Freund, sondern steht auf der Gegenseite und hat ein eigenes wirtschaftliches Interesse daran, Ihnen so wenig wie möglich zu bezahlen. Um die nötige rechtliche „Waffengleichheit“ herzustellen, sollten Sie sich daher von Beginn an einen Anwalt nehmen, und zwar direkt nach dem Unfall. Sie müssen auch nicht erst abwarten, bis sich die Versicherung bei Ihnen meldet!

Mögliche Schadenspositionen sind zum Beispiel (alphabetisch sortiert):

  • Anmeldekosten / Abmeldekosten
  • Abschleppkosten
  • beschädigte Gegenstände
  • Besuchskosten
  • Fahrtkosten
  • Haushaltsführungsschaden
  • Höherstufungsschaden
  • Mietwagenkosten
  • Neuwagenersatz
  • Nutzungsausfall
  • Reparaturkosten
  • Reisekosten (z.B. vom Unfallort nach Hause)
  • Sachverständigenkosten
  • Schmerzensgeld
  • Standgebühren / Abstellkosten
  • Unkostenpauschale
  • Wertminderung

Schadensmeldung Verkehrsunfall

Nutzen Sie einfach meine Online-Schadensmeldung, um uns die erforderlichen Daten zu Ihrem Unfall zu übermitteln.

Weitere Informationen