Category: Versicherungsrecht

  • Gebäudefeuerversicherung

    Die Gebäudefeuerversicherung ist eine Schadensversicherung. Der Versicherer haftet für Schäden durch Brand, Explosion oder Blitzschlag und hiermit unmittelbar zusammenhängende Schäden. Nicht abgedeckt sind Schäden im Kriegsfall oder durch Erdbeben. Für die Gebäudefeuerversicherung gelten spezielle Regelungen gemäß §§ 142 ff. VVG. Diese beinhalten besondere Anzeigepflichten und Kündigungsvorschriften, die über die allgemeinen Bestimmungen hinausgehen (Schadensversicherung, Versicherungsvertrag, Versicherungsbedingungen).

  • Gebäudeversicherung

    Die Gebäudeversicherung ist eine Schadensversicherung. Sie deckt fest mit dem Erdboden verbundene Gebäude(teile) gegen verschiedene Risiken ab, darunter insbesondere Brand, Leitungswasser, Sturm, Hagel und weitere Elementarschäden. Speziell für die Gebäudeversicherung gelten die Regeln über die Sachversicherung (§§ 88 ff. VVG) sowie die entsprechenden Versicherungsbedingungen.