Abänderungsklage

Eine Abänderungsklage (§ 323 ZPO) dient dazu, einen Vollstreckungstitel, der auf zukünftige regelmäßige Zahlungen (z. B. einer Leibrente) abzielt, nachträglich zu modifizieren. Dies ist zum Beispiel dann erforderlich, wenn sich Änderungen in der Geschäftsgrundlage ergeben, etwa weil die Lebenshaltungskosten steigen.