Euro Invest Inkasso GmbH versendet Mahnschreiben für kurafin UG

Das Inkassounternehmen Euro Invest Inkasso GmbH verschickt neuerdings Mahnschreiben im Namen der kurafin UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg. Man sei mit dem Einzug einer offenen Forderung beauftragt worden. Die Empfänger werden aufgefordert, eine Hauptforderung zuzüglich weiterer Inkassogebühren zu zahlen. Bei einer verspäteten Zahlung würden umgehend weitere Maßnahmen erfolgen.

Wie sollte man auf solche Mahnschreiben reagieren?

Falls Sie solche Mahnschreiben erhalten haben und damit nichts anfangen können, wäre das für mich nicht überraschend: Der angebliche Gläubiger, die kurafin UG (haftungsbeschränkt), besteht erst seit Juli 2022. Ein Blick ins Handelsregister weist als Unternehmensgegenstand “Leadgenerierung und der Leadhandel, das Betreiben eines Inernetmarktplatzes mit Vergleichsportal sowie die Vermittlung von Bonitätsverbesserungsprogrammen” aus. Viel mehr findet man über diese Firma aktuell nicht.

Interessant ist auch die Geschäftsanschrift Regensburger Straße 336 in 90480 Nürnberg: Dort findet sich offenbar nicht nur eine Burger-King-Filiale, sondern auch ein “Virtual Office”, angeboten durch die Metropol Büro GmbH. Bei dieser Geschäftsanschrift scheint es sich also um ein virtuelles Büro bzw. eine Briefkastenadresse zu handeln.

Wenn Sie mit einer Forderung der kurafin UG (haftungsbeschränkt) nichts anfangen können, sollten Sie sich daher zunächst die Forderungsaufstellung im Inkassoschreiben genauer anschauen. Inkassodienstleister sind nämlich gemäß § 13a Abs. 1 Nr. 2 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) dazu verpflichtet, über den Forderungsgrund, bei Verträgen unter konkreter Darlegung des Vertragsgegenstands und des Datums des Vertragsschlusses, zu informieren. Falls sich hieraus keine für Sie plausible Forderung ergibt, sollten Sie keinesfalls zahlen, sondern die Forderung bestreiten.

Betroffene können sich bei Bedarf gerne an mich wenden.

Scroll to Top