Auto mangelhaft – Welche Rechte hat der Käufer?

(Aktualisiert am 4. Januar 2023)

Der Autokäufer hat zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung. Im Rahmen der Nacherfüllung kann der Käufer wählen zwischen

  1. einer Ersatzlieferung eines mangelfreien Fahrzeugs (soweit möglich) oder
  2. einer kostenfreien Reparatur des mangelhaften Fahrzeugs

Die Ersatzlieferung kommt freilich nur in Betracht, soweit eine Ersatzlieferung überhaupt möglich ist. Hat sich ein Käufer zum Beispiel für einen bestimmten Gebrauchtwagen mit individuellen Merkmalen entschieden, scheidet eine Ersatzlieferung regelmäßig aus.

Wenn der Verkäufer die Nacherfüllung verweigert, diese fehlschlägt oder schlicht unmöglich ist, kann der Käufer alternativ auch

  1. den Kaufpreis mindern oder
  2. vom Kaufvertrag zurücktreten.

Daneben bestehen möglicherweise auch Ansprüche auf Schadensersatz. Schadensersatzansprüche werden durch Rücktritt und Minderung grundsätzlich nicht ausgeschlossen. Allerdings kann ein Käufer nach einmal ausgesprochener Minderung nicht mehr wegen desselben Mangels den Kaufvertrag rückabwickeln, indem er Schadensersatz statt der ganzen Leistung verlangt (vgl. BGH, Urteil vom 09.05.2018 – Az. VIII ZR 26/17).

Darf der Autokäufer bei Mängeln direkt den Kaufpreis mindern, vom Kaufvertrag zurücktreten oder Schadensersatz verlangen?

In den meisten Fällen nein. Es gilt nämlich der gesetzliche „Vorrang der Nacherfüllung“. Das bedeutet, dem Verkäufer muss regelmäßig vorher die Möglichkeit gegeben werden, seine Pflicht aus dem Kaufvertrag (Lieferung eines mangelfreien Fahrzeugs) nachträglich zu erfüllen. Erst wenn die Nacherfüllung vom Verkäufer nicht innerhalb der gesetzten Frist vorgenommen wird, vom Verkäufer verweigert wird, fehlschlägt oder unmöglich ist, kann der Käufer den Kaufpreis mindern oder vom Autokaufvertrag zurücktreten.

Aus diesem Grund sollten Autokäufer Mängel am Fahrzeug auch nicht ohne Rücksprache “auf eigene Faust” beheben lassen. Die riskieren dann, auf den Kosten sitzenzubleiben, weil der Verkäufer solche Kosten wegen des Vorrangs der Nacherfüllung nicht erstatten muss.